rücklicht und reflektor

“Sehen und gesehen werden: Worauf es bei Fahrradbeleuchtung ankommt” – Ö1 help

Für die gestrige help-Sendung habe ich einen Beitrag zum Thema Fahrradbeleuchtung gestaltet. Dafür habe ich nicht nur die Straßenverkehrsordnung, EU-Richtlinien zur Reflektoren-Beschaffenheit und allerlei Testberichte gelesen, sondern auch mit Ines Ingerle von der Radlobby gesprochen. An ihrem Gravelbike (eine Art geländegängiges Rennrad, hatte ich noch nie vorher gesehen!) demonstrierte sie, was alles dran sein muss, damit es StVO-konform ausgestattet ist. Der Beitrag ist noch bis kommenden Samstag hier nachzuhören, wer sich den entsprechenden Podcast herunterlädt, hat noch länger was davon.

Sehen und gesehen werden: Worauf es bei Fahrradbeleuchtung ankommt
Die Tage werden langsam wieder kürzer, das Wetter grauer. Für Radfahrerinnen und Radfahrer ist die richtige Beleuchtung deshalb besonders wichtig. Sobald es dämmert oder schlechte Sichtverhältnisse herrschen, muss jedes Fahrrad mit Front- und Rücklicht ausgestattet sein. Auch tagsüber sind – mit wenigen Ausnahmen – Reflektoren vorgeschrieben. Um für die anderen Verkehrsteilnehmer gut sichtbar zu sein, empfiehlt sich zusätzlich reflektierende Kleidung.

Der zugehörige help.orf.at-Artikel “Radbeleuchtung: Sehen und gesehen werden” wird nicht depubliziert.

Österreich 1 help: 05.09.2020 11:40h

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.