parasol am waldboden

Lesenswertes

Eine handvoll Podcast-bezogener Links, die mir in den letzten Wochen aufgefallen sind (genauso zufällig entdeckt wie der Parasol auf dem Titelbild, gnihi):

So, You Want to Get into Podcasting? A Few Aesthetic Dos and Don’ts | International Documentary Association

Über die Podcasting/Radio/Audio-Stile in verschiedenen Ländern habe ich noch gar nicht so genau nachgedacht, aber das ist eigentlich ein sehr interessantes Thema!

The northern European style embraces sound-rich, immersive audio stories that harken back to such works as the watershed Bells in Europe, made in 1973 by German writer and audio producer Peter Leonard Braun.Other influential works include Danish-American Steven Schwartz’s The Night Watchman (1971). Schwartz created the “Moment Method,” an alternate interview technique that encourages the interviewee to “talk in pictures” and recount rich vivid details, which is one of the secret to good audio.

Radio-Atlas
Ein Projekt, das das oben angesprochene Thema gleich angeht, wie praktisch!

Radio Atlas is an English-language home for subtitled audio from around the world. A place to hear inventive documentaries, dramas and works of sound art that have been made in languages you don’t necessarily speak.

Steingarts Morning-Briefing: Aufwachen mit Gabors Ego – Übermedien
Sandro Schröder über einen Podcast, den ich mir nach dieser Kritik sicher nicht mehr anhören will.

So wie der Podcast klanglich immer alle Register zieht, so fährt Steingart immer alle sprachlichen Geschütze auf. Man hört dabei, dass es auch eine Newsletter-Version des Briefings gibt. Und dass Gabor Steingart – früher bei „Wirtschaftswoche“, „Spiegel“ und „Handelsblatt“ – vom Text her denkt und nicht vom Audio. Wie viele andere auch macht er deshalb einen Fehler: Er ist verliebt in die eigene Schriftsprache, in Finessen und Wortspiele, die vielleicht geschrieben funktionieren, aber sehr selten nur beim Hören.

Außerdem ultranervig: Podimo, das nächste “Netflix” für Podcasts, das einfach mal ungefragt alle möglichen Feeds listet, um selbst damit Geld zu verdienen und die schöne freie Podcastwelt (also in soweit es sie nach Spotify noch gibt…) einsperren will. Glücklicherweise mit aufziehendem Shitstorm seitens cooler Podcaster_innen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.