Ein Schwein beschnuppert ein Mikrofon mit Windschutz

„Generationenwechsel im Familienbetrieb“ – Ö1 Moment am Sonntag

Die Idee für diese Sendung schwirrt mir schon seit mehr als einem Jahr im Kopf herum, aber irgendwie wurde lange nix draus. Gemeinsam mit meinem Kollegen Noel Kriznik bin ich es im Sommer aber doch endlich angegangen und heute liefs dann endlich im Radio!

Ich habe das Hotel Burg Bernstein im Burgenland besucht, wo Erasmus Almásy in sechster Generation Gastgeber ist. Er tritt in große Fußstapfen: das Leben eines seiner Vorfahren wurde sogar verfilmt – Ladislaus Almásy war Vorlage für den Piloten in „Der englische Patient“. Außerdem habe ich mit Matthias Auer gesprochen, der am ersten Oktober die Landwirtschaft seiner Eltern übernimmt (s. Schwein am Titelbild).

Noel Kriznik erzählt in der Sendung die Geschichten von Laura und Lena Kasses, Nachfolgerinnen von Erich Kasses in der gleichnamigen waldviertler Bäckerei, und Peter Bonigl, der in vierter Generation eine Gärtnerei in St. Pölten führt. Daneben kommt noch ein Wirtschaftsanwalt zu Wort, der berichtet, was bei der Unternehmensübergabe alles bedacht werden sollte, und auch was schief gehen kann.

Die Sendung ist sieben Tage lang hier nachzuhören.

Von Erbe und Erwartungen
Zwischen Tradition und beruflicher Selbstverwirklichung

Rund die Hälfte der Unternehmen in Österreich sind laut WKO familiengeführt, im Jahr 2019 waren das etwa 157.000. Wenn die Pension naht, stellt sich die Frage, wie es weitergehen soll. Unternehmer*innen wünschen sich oft, dass der Betrieb in der Familie bleibt. Im besten Fall ist eines der Kinder interessiert an Branche und Firma, doch die Übergabe gestaltet sich selten konfliktfrei. Stimmen die Vorstellungen von „richtiger“ Unternehmensführung überein? Können Erbe und Erwartungen zur Last werden? Zu welchem Zeitpunkt soll sich der Seniorchef oder die Seniorchefin endgültig zurückziehen?

Österreich 1, Moment am Sonntag: 12.09.2021, 18.15h.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.