Hörens- und Lesenswertes

Gleich am Anfang ein Veranstaltungshinweis: Am Dienstag, 18. Februar findet das nächste Podcasting-Meetup in Wien statt. Es wird Lightning Talks von Beatrice Frasl (Große Töchter) und Alexander Staub (Desk Reject: der PhD-Cast) geben, genaueres steht hier. (Disclaimer: Ich gehöre seit diesem Jahr zum Orga-Team des Meetup!)

Hörenswertes:

WR1025 Kochbuchautor Stevan Paul – WRINT: Wer redet ist nicht tot
Stevan Paul gehört zu meinen größten Vorbildern im Foodjournalismus, in dieser Podcastfolge erzählt er, wie er überhaupt dazu gekommen ist.

Stevan Paul ist Koch, wollte ein Standard-Kochbuch schreiben und hat es auch getan. Es heißt “Kochen“, ist im Spätsommer 2019 erschienen und ich habe es zum Anlass genommen, Stevan in Hamburg zu besuchen und mit ihm zu plaudern. Über sein Buch im Speziellen, Kochbücher im Allgemeinen, über Stevan selbst und über die Gastronomie.

Menu Mind Control – Gastropod
Lustigerweise gabs vor Kurzem auch ein Ö1 Moment Kulinarium zum Thema, das war aber wieder nur 7 Tage online, also brauch ich gar nicht darauf zu verlinken…

At its most basic, a menu is simply a way for a restaurant to communicate its offerings and their prices to its customers. But, perhaps even more importantly, says Alison Pearlman, author of a new book on menus called May We Suggest, a menu has to persuade diners that they want what the restaurant is selling. So how do menus do that—and are they somehow subconsciously manipulating our choices? Are there universal principles of effective menu design that savvy diners can identify and outsmart? Listen in this episode as we decode the history and science of the not-so-humble menu.

Schirmchen und Streusel – Für den Abbruch, für das Leben!
Guter Überblick über die Situation reproduktiver Selbstbestimmung in Österreich und Deutschland.

Es geht um das Recht auf Schwangerschaftsabbruch, Pro Choice als Wahlfreiheit und Feminismus. Denn wir meinen, dass das Recht auf Selbstbestimmung über den eigenen Körper ein feministisches Anliegen ist. Ebenso bedeutet Pro Choice mehr, als sich gegen eine Schwangerschaft zu entscheiden. Es ist eben immer eine Entscheidung für etwas.
In unserem Wiener Wohnzimmer sitzen diesmal Lena, Olivia und Armin für Schirmchen und Streusel. Zu Gast ist Tara, die im Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch gearbeitet hat und zum Thema forscht. Sie klärt uns über die Geschichte des Abbruchs auf und schätzt die heutige Lage ein. Es sieht nicht immer rosig aus …
Zugeschaltet sind Daniela der Initiative #keinenMillimeter und Kristina vom Büro für Frauengesundheit der Stadt Wien. Sie erzählen uns, wieso Gegner_innen des Schwangerschaftsabbruchs gegen das Leben sind und was Pro Choice überhaupt bedeutet.

Reproduktive Selbstbestimmung – Antje Schrupp | Planet B – Ideen für den Neuanfang
Ich glaube Antje Schrupps “Schwangerwerdenkönnen” setze ich auf meine Leseliste. Und diesen Podcast werde ich mir definitiv öfter anhören, das Konzept ist super.

Antje Schrupp ist Philosophin und Feministin und schreibt seit vielen Jahren über den Geschlechterdiskurs. Eine der wesentlichen Konfliktpunkte im Feminismus ist die Frage, inwieweit Geschlechter und die damit verbundenen Vorstellungen, Rollen oder Zuschreibungen „natürlich“ oder eben „soziokulturell“ konstruiert sind.

#30 Schriftstellerin Vea Kaiser: “Du kannst jemanden nur anziehen, wenn du dich selbst anziehend findest” – Carpe Diem Podcast
Den Carpe Diem Podcast finde ich nach zwei halb angehörten Folgen ziemlich cringe-y (die Interviewführung! diese unsäglichen Intros/Jingles!), aber was Vea Kaiser (deren Makarionissi ich letzten Sommer gelesen habe) alles erzählt, finde ich irgendwie auch wieder interessant.

Sie gilt als Shootingstar der österreichischen Literaturszene. Ihr 2012 erschienener Debütroman „Blasmusikpop“ wurde direkt zum Bestseller. Mittlerweile hat Vea Kaiser zwei weitere Bücher („Makarionissi“ im Jahr 2015 und „Rückwärtswalzer“ im Jahr 2019) veröffentlicht und verfasst regelmäßig Kolumnen für die Tageszeitung „Kurier“. Für unser aktuelles carpe diem-Magazin hat Vea die „Gute-Nacht-Geschichte“ geschrieben – eine prima Gelegenheit für uns, sie auch gleich zum Talk zu bitten. Im Podcast mit carpe diem-Host Holger Potye verrät sie, warum ein Poledance-Kurs die ideale Ehevorbereitung ist. Wie sie es schafft, sich in ihrem Körper wohlzufühlen und was sie dafür tut – zum Beispiel für den Marathon trainieren. Das ganze „Bewegungs-Ding“ (3x laufen, 2x Yoga pro Woche) fing übrigens bei ihr an, weil sie bereits mit 25 Jahren unfassbare Rückenschmerzen hatte.

Ich glaub, wir kriegen Zigeuner” – #1 – NDRinfo Hundertachtzig Grad: Geschichten gegen den Hass
Dieser Podcast kommt mir (nach einer Folge) in seiner Machart sehr “amerikanisch” vor: schnell geschnitten, collagenhaft, mit viiiiel Emotion und Musikbett. Die titelgebende 180°-Wende gelingt jedenfalls sehr gut. Den Hass zu Beginn und die vielen diskriminierenden O-Töne habe ich allerdings kaum ausgehalten.

Der Rentner Harald Hermes will keine Muslime in Deutschland und mag auch keine Roma. Plötzlich ziehen in der Reihenhaussiedlung, in der er lebt, Hunderte Flüchtlinge ein.

Folge 1 – Beethovens Visitenkarte – “Ich bin da!!!” – Igor Levits Klavierpodcast – 32 x Beethoven | BR Podcast
Mit klassischer Musik beschäftige ich mich kaum, dieser Podcast könnte das ändern. Ich finde es außerdem sehr cool, dass sich ein öffentlich-rechtlicher Radiosender einen Starpianisten für einen Erklärpodcast (und zwar Podcast first!) geholt hat.

In der ersten Folge geht es um Beethovens Visitenkarte: Ein junger Wilder stellt sich vor mit der Sonate f-moll, op. 2 Nr. 1. Igor Levit und Anselm Cybinski erklären, was diese Musik so revolutionär macht. Warum sie im ersten Satz ohne Melodien auskommt und immer wieder abbricht. Und warum diese eigenwillige Klangwelt auch heute noch eine Ermutigung ist, “Ich” zu sagen – in der Kunst und im Leben.

Episode 176: Semisonic – Song Exploder
Ich höre mir sehr gern die Entstehungsgeschichte vergangener Hits an.

The song “Closing Time” by the American rock band Semisonic came out in March 1998. It hit #1 on the Alternative charts, and was nominated for a Grammy for Best Rock Song. It gets played in stadiums, Weird Al covered it, and it’s the last song of the night in countless bars.

How the Charts Swung From Queens of Pop to Kings of Rap – Slate Hit Parade
So viele Ohrwürmer!

All decades of pop music swing between trends and fads—but the 2010s was swingier than most. From the maximalist EDM of the early ’10s to the downbeat hip-hop of the late ’10s, the pop pendulum oscillated more widely than you may remember. The same decade that gave us Adele’s stately balladry, Katy Perry’s electro-froth, and Taylor Swift’s country-to-pop crossover also gave us the Weeknd’s bleary indie R&B and Drake’s moody rap. And Bieber! So. Much. Bieber.

Paper Planes, Chandelier & What the #@%! is Timbre? (with Constance Grady) — Switched On Pop
Mittlerweile hab ich das zugehörige Buch quergelesen und finde Popmusiknerderei jetzt noch spannender.

We hand over the hosting duties to Constance Grady, book reviewer for Vox.com, to discuss our new book/baby – Switched on Pop: How Popular Music Works and Why it Matters, and go deep on two specific concepts we haven’t touched nearly enough on the show: timbre (with the help of Sia’s “Chandelier) and sampling (via M.I.A.’s iconic “Paper Planes). The book of course goes further, devoting a full chapter each to sixteen different concepts we’ve explored on the show (think harmony, modulation, syncopation, genre), and pairing those concepts with the pop tracks that really bring them to life.

CRE: Technik, Kultur, Gesellschaft: CRE220 Sprechendes Denken
Ziemlich anspruchsvoll anzuhören, aber mit vielen interessanten Stellen, z.B. zu Ähs [01:44:50] oder Planung beim Podcasten [02:37:27].

Über das Selbstgespräch und den nach außen getragenen inneren Dialog zur Erkenntnisgewinnung. Moritz Klenk ist Kulturwissenschaftler und beschäftigt sich schon lange mit Sprache und Erkenntistheorie und erforscht diese Dinge aktiv auch seit Jahren durch die Produktion von Podcasts. 2017 hat er unter dem Namen Podlog einen Podcast produziert, in dem er an jedem einzelnen Tag des Jahres eine Folge aufgenommen und veröffentlicht hat.

Frequenz | Manipulierte Podcast Charts, kabellose Kopfhörer (AirPods Pro), grenzenlose Aufnahmen (Zoom F6) | Viertausendhertz
Interessantes Gespräch zur Manipulation der Apple Podcast Charts am Anfang dieser Folge.

Die Podcast Charts im Apple Universum sind anfällig für Manipulationen. Wir haben mit jemandem gesprochen, der sich mit „Podcast-Promotion“ beschäftigt und für seinen eigenen sowie im Auftrag für andere Podcasts Chartplatzierungen „optimiert“ hat.

Zu lesen:

Ein guter Thread zu shady Vertragsbedingungen im Podcastbusiness:

The big story of podcasting in 2019 was all about Spotify. Will 2020 be the year Apple strikes back? » Nieman Journalism Lab
Was Podcasts angeht bin ich klar Anti-Spotify.

the company has launched a fairly effective campaign to reframe its identity in the eyes of the broader media, entertainment, technology, and finance industries. Where it was once a digital music distribution company whose value was almost completely defined by its complicated relationship to the music labels, Spotify is now an all-consuming audio platform that might just outflank its old frenemies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.