LP-S-15: Wahl-Symbolbild Marokko

Sowohl in meinem Heimatland, als auch in meiner Wahlheimat ist gerade Wahlkampf. Das schlägt sich nicht nur in den Artikeln nieder, die ich drüben in meinem “Hauptblog” so teile, auch viele Podcasts beschäftigen sich aktuell verstärkt mit politischen Themen. In dieser Lieblings-Sammlung habe ich deshalb Podcastempfehlungen rund um #btw17 bzw. #nrw17 zusammengetragen. Auffällig ist, dass sehr viele der Folgen, die in meinem Podcatcher landeten, entweder Wahl-Meta sind oder sich mit der politischen Rechten beschäftigen… Als ziemlich weithergeholtes (aber mir wegen einer Reise zeitlich recht nahes) Politik-Symbolbild muss diesmal marokkanischer Patriotismus herhalten: “Allah, Al-Watan, Al-Malik” (Gott, Heimatland, König), aufgenommen am Jmaa lFna in Marrakech.

hr2 Der Tag: Sicherheit und Migration. Der Wahlkampf und die Wirklichkeit // mp3-Datei // Abo-Link

Sehr interessante Sendung, u.a. mit dem Thema Sicherheit in früheren Wahlkämpfen (hint: innere Sicherheit war noch nie so im Fokus wie heute), dem Fall Anis Amri und Behördenversagen und dem Wandel der EU von der Friedenserzählung zur Sicherheitsunion.

Sicherheit, sowohl im Inneren als auch außerhalb Deutschlands, war bei der Wahl 2013 kein entscheidendes Wahlkampfthema. Jetzt aber schon. Themenschwerpunkte mehrerer Parteien sind bei der Bundestagswahl 2017: die Aufstockung des Personals der Polizei, die Zusammenarbeit der Behörden und die Überwachung der Bürger. Offenbar sind die Bürger besorgt nach den Anschlägen und aufgedeckten Überwachungs- und Ermittlungspannen in Deutschland und anderen europäischen Ländern. Die logische Konsequenz der Parteien: sie versprechen mehr Sicherheit. Worin unterscheiden sie sich in ihren Wahlprogrammen? Welche Forderungen sind realistisch?

Zeitsprung ZS103: Demoskopie – eine kurze Geschichte der (politischen) Meinungsforschung // mp3-Datei // Abo-Link

Richard liest zu Beginn Feedback vor, nachdem es zu schade ist, Zeitsprung zum Einschlafen zu hören. Leider ist mir genau das bei dieser Episode passiert - die erste Hälfte kann ich aber uneingeschränkt weiterempfehlen (und die andere hole ich nach!).

Wir springen diesmal ins 20. Jahrhundert zurück und beschäftigen uns mit der Geschichte der politischen Umfrage. Gerade in Wahlkampfzeiten ist Meinungsforschung nicht nur besonders gefragt, sondern steht ebenso in der Kritik: Inwiefern verändern Sonntagsfragen Wahlentscheidungen. Wenn es um die Geschichte der Umfragen geht, wird häufig von einer Wette erzählt. George Gallup sagte 1936 mit Hilfe einer repräsentativen Umfrage das Wahlergebnis der US-Präsidentschaftswahl richtig voraus. Ist das tatsächlich der Beginn der modernen Meinungsforschung, oder doch eher ein Mythos? In Deutschland etablierte sich die Meinungsforschung jedenfalls nach dem 2. Weltkrieg als amerikanische bzw. demokratische Wissenschaft.

Was soll das?: Eva Zeglovits über die Nationalratswahl und die Grenzen der Meinungsforschung // mp3-Datei // Abo-Link

Demoskopie aus aktueller Perspektive.

Eva Zeglovits ist Politikwissenschafterin und Geschäftsführerin des Meinungsforschungsinstituts IFES. Sie beschäftigt sich also beruflich mit Wahlumfragen und der Stimmung im Land. Wir sprechen mit ihr über die Nationalratswahl am 15. Oktober: Wie sind aus ihrer Sicht die aktuellen Umfragewerte der Parteien und der Spitzenkandidaten einzuschätzen? Wie nahe an der Wirklichkeit sind diese Werte? Und: Warum ähneln sich die Umfragen oft so sehr?

Reveal: The Rise of the new German right // mp3-Datei // Abo-Link

Ein US-amerikanischer Blick auf die AfD, besonders auf Beatrix von Storch.

In just a few days, Germans will go to the polls to vote for a new government in an election that feels strangely familiar. For decades, Germany’s elections have been subdued and predictable, but this campaign cycle has seen a rise of fake news, hate groups and right-wing politicians with a nationalist agenda. There also are allegations of Russian meddling.

SWR2 Wissen: Rechtspopulismus in Österreich // mp3-Datei // Abo-Link

Die FPÖ von Haider zu Strache und Österreichs Umgang mit Nazis nach 1945.

Vor 30 Jahren betrat Rechtspopulist Jörg Haider die Bühne. Das Land hat seither viele Erfahrungen mit seiner Partei FPÖ gesammelt. Bei der Nationalratswahl hat sie gute Chancen, an der Regierung beteiligt zu werden.

Zündfunk Generator: Wie Rechtspopulisten weltweit das Thema Abtreibung entdecken // mp3-Datei// Abo-Link

Anti-Choice-Bestrebungen, überall…

Vielleicht sind Donald Trump Frauenrechte ja schlicht egal. Doch als Vizepräsidenten hat er einen Abtreibungsgegner eingesetzt – und damit den Stimmen aus dem "Pro Life"-Lager in den USA Gehör verschafft. Überhaupt scheint es wieder salonfähig zu sein, die lange erkämpften Abtreibungsrechte verschärfen zu wollen – auch in Deutschland. Was ist da los?

Btw, alle hier gelisteten Podcastfolgen finden sich auch im Lieblings-Sammlung-Fyyd-Feed.

Tags: Wahlkampf btw17 nrw17 Politik Rechtspopulismus Frauenrechte