Diese Podcasts höre ich regelmäßig:

Und frage mich beim Zusammenstellen dieser Liste, wie viele Stunden meines Lebens ich schon mit einem Podcast im Ohr verbracht haben mag…

Auf deutsch:

  • 1337kultur: “Kultur aus der Nerdperspektive” mit so unterschiedlichen Themen wie Reiseliteratur, Sprachenlernen oder Online-Dating
  • Anerzählt: Jeden Tag eine Folge, die sich um ihre Nummer dreht. So geht es z.B. in der 13. Episode um Unglückszahlen, in der 175. Episode um §175, der bis 1994 Homosexualität unter Strafe stellte.
  • angesprochen: Der Linguistik-Podcast der Uni Zürich.
  • Aua Uff Code: Ein Podcast zum Programmieren und Programmieren Lernen. Der Gastgeber Stefan Haslinger hat übrigens Octopod, mit dem diese Webseite gebaut ist, weiterentwickelt.
  • Audimax: Daniel Meßner spricht mit Professor_innen aus verschiedenen Fakultäten über ihren Forschungsbereich.
  • Biertaucher: Nerd-Podcast aus Wien, bei dem ich auch hin und wieder zu Gast bin.
  • Bildsprache: Ein Fotograf spricht mit anderen Fotograf_innen über deren Bilder. Leider ist schon sehr lange nichts Neues mehr erschienen.
  • Bildnachwirkung: Nenad und Juri besprechen in jeder Folge Filme unter einem bestimmten Gesichtspunkt, z.B. die bösesten Bösewichte oder New Hollywood.
  • Breitband: Das Magazin von Deutschlandradio Kultur für Medien und digitale Kultur.
  • Bruttofilmlandsprodukt: Ein Film- und Fernsehpodcast ausschließlich zu österreichischen Produktionen.
  • Chaosradio: Eine Tech-Sendung des CCC-Berlin, seit 1995 auf Radio Fritz ausgestrahlt. Häufig sehr anspruchsvolle Themen, kein Laber-Podcast zum Nebenher-Hören.
  • Coding History: Man merkt diesem Podcast an, dass der Gastgeber nicht nur einen Doktortitel in Geschichte und großes Interesse am Programmieren hat, sondern auch Talent für Audioproduktionen hat (siehe auch Audimax und Zeitsprung-Podcast).
  • CRE: Der wohl bekannteste deutsche Podcaster Tim Pritlove interviewt Expert_innen zu ihrem Thema, gerne auch mehrere Stunden lang.
  • Damals (TM): Es geht um die Vergangenheit und wie damalsTM alles so war.
  • Der Lautsprecher: Tim Pritloves Podcast über “Senden und Empfangen werden” und Podcasting im Allgemeinen.
  • Der Lila Podcast: 14-tägiger feministischer Podcast zu aktuellen Themen.
  • Der Weisheit: Markus Richter, dasNuf Patricia Cammarata, Malik Aziz und Frau Kirsche sind so lustig, dass ich häufig mitten in der Straßenbahn in Gelächter ausbreche.
  • Durch die Gegend: Ähnlich wie der Lieblings-Plätzchen-Podcast nur mit Spaziergängen statt einzelnen Orten und mit berühmten Leuten als Gäst_innen.
  • Erscheinungsraum: Katrin Rönicke will Menschen, Geschichten, Perspektiven und Unsichtbares hörbar machen.
  • Explikator: Morgenradio 2.0 - täglich eine neue 15-minütige Episode vom Explikator Oliver Wunderlich.
  • Exponiert: Ulrike besucht mit wechselnden Gäst_innen Museen und Ausstellungen in Berlin.
  • Flip the Truck: Einer meiner liebsten Filmpodcasts mit tollen Spezialfolgen (z.B. zu Harry Potter)
  • Formfunk: Eine Interviewreihe mit Kommunikationsdesigner_innen, selbst eine Diplomarbeit eines Kommunikationsdesign-Studenten.
  • Gästeliste Geisterbahn: Die “Drei Schweizer Taschenmesser der Wasmitmedienwelt” reden über Alles und Nichts und das wirklich zum sich kugeln witzig.
  • In trockenen Büchern: Höchstspannende Zusammenfassungen von vermeintlich langweiligen Sachbüchern.
  • Kulturkapital: Tine Nowak spricht mit Menschen aus Kultur, Medien und Wissenschaft.
  • Leitmotiv: “Entspannte Gespräche über Leben, Beruf, Studium, Serien und skurille Anekdoten” zwischen Caspar Clemens Mierau und einer Gästin.
  • Logbuch:Netzpolitik: Wöchentliche Nachrichten aus der Netzpolitik mit Tim Pritlove und Linus Neumann.
  • Metrolaut: Hat meine Allzeit-Lieblings-Podcastepisode veröffentlicht: Kultur des Dschihad.
  • n00bcore: “Die Welt der Computer aus der Sicht Normalsterblicher”.
  • Neusprechfunk: Podcast zum grimme-award-prämierten Neusprech-Blog über die Sprache von Politiker_innen.
  • Ohrenblicke: Ein Hörspielmacher hält seine Klangeindrücke in diesem akustischen Tagebuch fest.
  • SciencePie: Ein wahnsinnig toll produzierter Feature-Podcast zu Wissenschaftsthemen.
  • Sendungsbewusstsein: Gespräche mit Podcaster_innen über ihre Podcasts.
  • Soziopod: “Audiophilotechnosoziokultureligenpädagnostische Diskurse” - titelt wie der Wunschpunsch, handelt aber von philosohischen, soziologischen und pädagogischen Themen.
  • Staatsbürgerkunde: Gespräche über das Leben in der DDR.
  • Systemfehler: Einer der besten Feature-Podcasts, die ich kenne.
  • The Macher Report: “Interviews mit Menschen, die etwas bezauberndes tun”, z. B. Deutsch fürs Theater Lernen oder seit fünf Jahren um die Welt reisen.
  • Trackback: Das Netzmagazin von Radio Fritz- mit sehr ausführlichen Linklisten und Shownotes.
  • Unbeschrieben: Corinne Luca vom Makellosmag erzählt, wie es ihr bei Schreiben ihres ersten Buches ergeht.
  • Wir. Müssen Reden: Hat den Laber-Podcast schon im Titel, ist aber dafür erst recht hörenswert!
  • Zeitsprung: Daniel Meßner und Richard Hemmer erzählen sich gegeseitig “Geschichten aus der Geschichte”.

Auf englisch: